Dr. Renate Reisinger | Tierärztliche Praxis | A-4201 Eidenberg, Edt 13

Fallberichte

Pferd aus eisiger Not gerettet

10.2018

Wieder einmal war der selbstlose freiwillige Einsatz der FEUERWEHR bei einer Tierbergung mehr als hilfreich.

In einem Pferdestall im Mühlviertel war die Pferdeherde wie gewohnt den ganzen Tag auf der Weide. Am Abend, als die Pferde in den Stall geholt wurden, war jedoch eines abgängig.

weiter

Akute massive Innere Blutung aus dem Bereich der Beckenregion / Oberschenkel rechts

10.2018

Das Pferd (15jähriger Warmblutwallach; Freizeitpferd) wurde festliegend und mit Wunden am Kopf in der Früh in der Box vorgefunden (Ursache unbekannt), wieder auf die Beine gebracht und auf den Reitplatz gestellt.

Am Reitplatz wurde er wenig später, wiederum mit Problemen aufzustehen, vorgefunden.

weiter

Knochenfissur:Ausheilung oder Desaster (Teil 2)

09.2018

Eine Warmblutstute, 10 Jahre, erfolgreich im Springsport mittlerer Klasse, nimmt an einem Wochenende mit Ihrem ständigen Reiter beim Springtraining teil. Die beiden kommen schlecht an ein Hindernis, die Stute springt schließlich doch, schwindelt sich irgendwie über das Hindernis, landet mühselig, geht noch ein paar Galoppsprünge und zeigt plötzlich eine Lahmheit am Vorderbein.

weiter

Knochenfissur: Schlagverletzung mit Folgen (Teil 1)

09.2018

Pferde sind Herdentiere mit einer entsprechenden Rangordnung und Hierarchie in der Herde. In einer stabilen Pferdegruppe mit genügend Bewegungsfreiheit äußern sich Rangordnungsstreitigkeiten oft nur noch in feinen, für den ungeübten Beobachter kaum wahrnehmbaren, Körperbewegungen.

weiter

Wie Haltung und Fütterung die Lungengesundheit des Pferdes beeinflussen

09.2018

Die Atemwege sind mehr als alle anderen Organe die größte und empfindlichste Kontaktoberfläche für potenziell irritierende Substanzen aus der Luft. Die Lunge ist daher den negativen Effekten einer komplexen Mischung aus Schadgasen und Luftschadstoffen ausgesetzt.

weiter

FOHLENGEBURT – und irgend etwas läuft schief

09.2018

Bei eingeleiteter Geburt bzw. Trächtigkeits- und Geburtsstörungen jeder Art muss damit gerechnet werden, dass ein körperlich unreifes, lebensschwaches Fohlen geboren wird. Daher gilt nach der Geburt die erste Sorge dem Fohlen – es ist ein Intensivpatient der bis zur Stabilisierung der Organsysteme (Stunden – Wochen) rund um die Uhr betreut werden muss.

weiter

BAUCHBRUCH bei der (Zucht-)Stute

09.2018

Im Verlauf der Trächtigkeit, besonders vor der Geburt des Fohlens kann es zu Zerreißungen der Bauchmuskeln oder Abriss der Bauchmuskulatur vom Becken der Stute kommen. Das Risiko ist bei älteren Stuten erhöht, in den meisten Fällen liegen jedoch keine erkennbar prädisponierenden Faktoren vor.

weiter