Diagnostik: Interne Medizin

Erkrankungen der Atemwege

Die Atemwege, d.h. von der Nase bis in die Lungen, kann man je nach Region mittels Röntgen, Ultraschall, Endoskopie und Laborproben untersuchen.

Erkrankungen des Verdauungstraktes

Für eine ordentliche Untersuchung der gesamten Maulhöhle bedarf es eines passenden Maulgatters und der Sedierung des Pferdes.

Den Verdauungstrakt, vom Maul bis zum After, kann man zudem je nach Region mittels Röntgen, Ultraschall, Endoskopie, Nasen-/Magenschlundsonde, rektaler Untersuchung und Laborproben untersuchen.

  • Zahnheilkunde

Laboruntersuchungen

Mittels Mikroskop kann ich diverse gynäkologisch/andrologische Proben, sowie Blut-/Kot- und Hautproben in der Praxis untersuchen. Für detaillierte bzw. spezielle Untersuchungen arbeite ich mit Veterinärlaboren zusammen.

Stoffwechsel – Erkrankungen

Die ursprüngliche Biologie unserer Pferde und die heutigen Haltungs-, Leistungs- und Fütterungsbedingungen passen leider sehr oft nicht mehr zusammen.

Daraus entstehen immer öfter Stoffwechselprobleme die man vereinfacht als „Zivilisationskrankheiten“ unserer Pferde, oder im Detail z.B. als „Equines Cushing Syndrom“, „Equines metabolisches Syndrom“, „Kotwasser-Durchfall-Komplex“ oder „Sommerekzem“ benennen kann.

Entsprechend breitgefächert muss die Diagnostik sein. Sie umfasst in solchen Fällen mindestens eine Analyse der Fütterung, Haltung, Leistung, Impf- und Entwurmungsregime sowie bisheriger Erkrankungen und deren Therapien; aktuelle Blut- und Kotanalysen inklussive.