Gynäkologie & Andrologie

Zuchttauglichkeitsuntersuchungen & Besamung (Stute)

Sie würden sich darüber freuen, wenn Sie von Ihrer geliebten Stute Nachwuchs bekommen würden?

Um eine Stute zu besamen gibt es heutzutage mehrere Möglichkeiten:

  • Natursprung – frei, oder an der Hand
  • Künstliche Besamung
    • Künstliche Besamung mit Frischsamen
    • Künstliche Besamung mit Tiefgefriersamen
  • Embryotransfer

Ich führe künstliche Besamungen bei Stuten in meiner Praxis in Eidenberg durch. Sollten Sie daran Interesse haben, lade ich Sie herzlich ein, auf einen Besuch vorbeizukommen. So sehen Sie wo Ihre Stute während der Besamung untergebracht ist und es lässt sich in einem Gespräch auch gleich klären, welche Art der künstlichen Besamung für Ihre Stute am besten ist.

Für die Besamung per Natursprung bringen Sie die Stute zu Ihrem gewünschten Hengst.

Embryotransfer kann ich Ihnen leider nicht anbieten.

Bevor eine Stute besamt wird, sollte zuvor eine Zuchttauglichkeitsuntersuchung gemacht werden.Sie beinhaltet in der Regel folgende Untersuchungen:

  • Untersuchung der äußeren Geschlechtsmerkmale (Euter, Vulva)
  • Intravaginale Untersuchung
  • Rektale manuelle und sonographische Untersuchung von Eierstöcken und Gebärmutter
  • Laboruntersuchungen:
    • Standardproben auf allgemeine bakterielle Infektionen, Deckseuchen
    • Laboruntersuchungen – fortführend – wie z.B. Biopsien der Gebärmutterschleimhaut, Endoskopie der Gebärmutter

Nach erfolgter Besamung, unabhängig davon wie und wo die Stute besamt wurde, führe ich gerne die Trächtigkeitsuntersuchung für Sie durch.

Des Weiteren stehe ich natürlich auch für die regelmäßige Betreuung Ihrer Stute während der Trächtigkeit und rund um die Geburt für Sie zur Verfügung.

Eine Fohlengeburt ist ein schönes und spannendes Erlebnis. Dennoch sollten einige wichtige Aspekte während und nach der Geburt beachtet werden. Und auch für die erfolgreiche Aufzucht Ihres Nachwuchspferdes bedarf es einer fachlich guten Betreuung.


(Zucht-)Hengste und Wallache

Benötigen mitunter ebenfalls medizinische Betreuung und Unterstützung.

Zur Zuchttauglichkeitsuntersuchung für Ihren Zuchthengst kann ich Ihnen anbieten, die äußeren Geschlechtsorgane (Penis und Hoden) und je nach Gegebenheiten auch auf Deckseuchen hin zu untersuchen. Für detaillierte Spermauntersuchungen, Absamung und Spermaaufbereitung möchte ich Sie aber an EU-zertifizierte Deckstationen empfehlen.

Sollten Sie sich entscheiden, Ihren Hengst kastrieren zu lassen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Hierfür vereinbaren Sie mit mir bitte zuvor noch einen Untersuchungstermin, damit ich den Hengst untersuchen und mit Ihnen über die Kastration sprechen kann.