Pferd aus eisiger Not gerettet

Bild vom Feuerwehreinsatz

Wieder einmal war der selbstlose freiwillige Einsatz der FEUERWEHR bei einer Tierbergung mehr als hilfreich.

In einem Pferdestall im Mühlviertel war die Pferdeherde wie gewohnt den ganzen Tag auf der Weide. Am Abend, als die Pferde in den Stall geholt wurden, war jedoch eines abgängig.

Nach kurzer Suche wurde das vermisste Pferd im nahegelegenen Teich, stark unterkühlt und unfähig sich selbst aus dem winterlich eisigen Nass zu befreien, gefunden.

Schnell war die lokale Feuerwehr mit mehreren Mann vor Ort zur Hilfe. Da die Teichböschung für das Pferd nicht zu bewältigen war, kam das Tierbergenetz zum Einsatz. Es war für die Feuerwehrmänner keine Frage, sich trotz der winterlichen Eiseskälte zu dem Pferd in den Teich hineinzustellen, um ihm das Bergegeschirr anzulegen. Mit einem Holzladekran konnte das, Gott sei Dank sehr kooperative Pferd aus dem Teich gehoben werden.

Es bleibt zu hoffen, dass die selbstlos helfenden Feuerwehrmänner genauso schadlos davongekommen sind wie das verunglückte Pferd.

Vielen Dank für euren Einsatz.


10.2018